Frühlingsfest

Es war der 16. September 2022. Vier mutige Kanupoloanfänger des SKC Philippsburg machten sich auf die weite Reise nach Wetter an der Ruhr, wo wie jedes Jahr der Kanupolo Hakortcup stattfand. Nach einer ca. vierstündigen Fahrt kamen sie am Naturbad an. Nach einem kleinen „Kampf“ um die besten (Zelt)plätze und einem Rundgang über das Gelände direkt an der zum Hakortsee aufgestauten Ruhr legten sich Lara, Emily, Jan und Liam früh schlafen, denn für den nächsten Tag wollten sie natürlich topfit undausgeruht sein. 

Das Turnier nimmt keine Rücksicht auf Langschläfer oder Party-People, das erste Spiel beginnt schon um 7:30 und auch unsere Jugend stand schon um 8:30 das erste Mal bereit – nach Aufwärmen und Strategiebesprechung mit Fabian wohlgemerkt! Das erste Spiel war zugleich auch das herausforderndste, denn nicht nur war es ihr allererstes Matchever, nein, ihre Gegner waren auch noch ihre Freunde, die beim SKC mit trainieren, auf Turnieren aber für Coburg antreten. Daher verloren sie dieses Spiel auch erwartungsgemäß, aber sie hatten viel Spaß und steigerten sich fortan von Spiel zu Spiel. Mit viel Spaß nahm der Durchblick über die Regeln und der Kampfgeist zu, so dass einige Tore erzielt wurden. 

Die Umgebung und Atmosphäre in Wetter war sehr entspannt. Alle Teilnehmer und Organisatoren pflegen einen sehr freundlichen Umgang miteinander, sogar mit gegnerischen Mannschaften. So konnte man alles fragen und bekam viele hilfreiche Antworten. Auch viele Eltern waren vor Ort, um ihren Kindern beim Spielen zuzusehen, sie anzufeuern und ihnen und anderen Spieler*innen zu helfen. Sogar für das Shoppingerlebnis war gesorgt: bei einem Stand der Kanusportmarke SCS- Shops konnte man sich mit Paddelutensilien, Bällen und Spezialkleidung eindecken. 

Wichtigstes Utensil für die Nacht in Wetter: Ohrenstopfen, denn wer tagsüber alles gibt, hat sich auch die Party bis spät in die Nacht redlich verdient. Auch am Sonntag musste die SKC- Schülermannschaft schon früh ran, da ihr ersten Spiel schon vor 8 stattfand. Nach einigen Übungen zum Warmwerdenwaren wir sportlich engagiert und bereit fürs morgendlich kalte Wasser. Wie schon in vorherigen Spielen ist die Schülermannschaft dem Sieg nah gekommen, hatten Spaß, konnten Tore erzielen und haben viele Erfahrungen für zukünftige Spiele gesammelt. 

Mittags stand das letzte Spiel für die SKC Schüler an. Es ging um den 15. Platz. Ein letztes Mal machten die SpielerAufwärmübungen, zogen sich Spritzdecken, Schwimmwesten und Helme an und trugen ihre Boote zum Spielfeld. Im Gegensatz zu den bisherigen gegnerischen Mannschaften sollten sie dieses Mal ebenfalls auf Anfänger treffen. Hoch motiviert hörten sie bei der Taktikbesprechung ihrem TrainerFabian zu und gaben im Spiel alles. In diesem Spiel vereinten sie all die Kenntnisse, die sie in den letzten fünf Spielen erfahren hatten und erzielten ihren wohlverdienten Sieg mit 5:1!

Müde, geschafft, aber voller Adrenalin vom ereignis- und erfahrungsreichen Wochenende kamen die Schüler am Sonntagabend um 19:30 wieder am Bootshaus in Philippsburgan. Viel Spaß, viele Erfahrungen, eine gute Atmosphäre und sogar einen Sieg haben die Schüler des SKC Philipsburg an ihrem ersten Turnier am Harkortcup in Wetter erfahren undsind nächstes Jahr wieder begeistert am Start. 
Vielen Dank unseren Trainern Fabian und Nicci und an Britta als mitreisender Mama und allen anderen Eltern und Helfern im Hintergrund, die dieses Wochenende möglich gemacht haben!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.