Nächste Termine

28 Aug
Alpine Bergtour Coburger Hütte
Datum 28.08.2022 - 30.08.2022
1 Okt
3 Okt
SKC-Abpaddeln
03.10.2022
15 Okt
3. Arbeitseinsatz
15.10.2022
21 Okt
Wanderwochenende im Schwarzwald
21.10.2022 - 23.10.2022
29 Okt
4. Arbeitseinsatz
29.10.2022

Frühlingsfest

Vereinskleidung

Neue Vereins-Kollektion:

Vereinskleindung
• Softshelljacke 65,00 Euro (inkl. Schriftzug)
• Poloshirt 23,00 Euro (inkl. Schriftzug)
• T-Shirt 15,00 Euro (inkl. SKC Logo)
• Kapuzenjacke 45,00 Euro (inkl. SKC Logo)

// Weitere Informationen

42446467 26 10 21 7.43.26 AS PHOTO 2021 10 24 16 28 25

Ein besonders abwechslungsreiches Wochenende erwartete die 13 Teilnehmerinnen und Teilnehmer  Mitte Oktober auf drei Wanderungen bei Bad Urach auf der schwäbischen Alb.

Die erste Wanderung am Freitag startete beim Höhenfreibad von Bad Urach und führte uns auf dem Hohenurachsteig auf abwechslungsreichen Pfaden durch die traumhafte Landschaft des UNESCO-Biosphärenreservats Schwäbische Alb. Der Rundweg führte uns zuerst zum Hannerfelsen. Dort wurden wir mit einzigartigen Ausblicken über die Stadt und die Hügellandschaft der Schwäbischen Alb belohnt. Über schmale Waldpfade und einen Wiesenweg ging es weiter zum Eppenzillfelsen, wo wir in der Ferne die Burgruine Hohenurach entdeckten.

Vom höchsten Punkt der Wanderung stiegen wir auf einem schmalen Pfad entlang der Hangkante zur Kreuzhütte, wo wir eine Rast einlegten. Um unseren nächsten Wegpunkt, die Burgruine Hohenurach, zu erreichen, querten wir den Sattel und erklommen den letzten Anstieg auf den 692 m hohen Schlossberg. Die weitläufige Festungsanlage aus dem 11. Jahrhundert besteht nur noch aus Ruinen. Dort gibt es zahlreiche Winkel und Nischen, die wir bei bestem Wetter und erhabener Aussicht erkunden konnten. Nach einer kleinen Kaffeepause auf dem Rathausplatz im anschaulichen Kurstädtchen mit seinen Fachwerkhäusern konnten wir dort am Nachmittag noch einen kleinen Rundgang machen, bevor wir den Tag mit einem gemeinsamen Abendessen beschlossen.

42413480 18 10 21 21.38.14 AS IMG 20211016 122211


Teilnehmer: 13 Personen

Unter dem Motto die „Alde" sind unterwegs, kann man diese Fahrt einordnen. Da mehr oder weniger alles Rentner waren, wurde die Anfahrt schon am Donnerstag vorgenommen. Altersgerecht mit Wohnwagen und Wohnmobilen. Wie schon gewohnt, wurden wir sehr herzlich mit einem Rundum-Sorglos-Paket von den Witzenhäusener Paddlern versorgt. Freitags unternahmen wir eine Wanderung vom Hahnstein (Thüringen) auf die Teufelskanzel, mit einem Einkehrschwung in der sehr urigen Berghütte. Dort haben wir den Regen ausgesessen, und kamen so trocken wieder zurück. Samstags wurde dann gepaddelt. Unter der Rubrik „Abgehärtet" setzten wir in Bad Sooden-Allendorf ein und paddelnden 20 km auf der Werra bis nach Witzenhausen.

42413467 18 10 21 21.35.21 AS P1140024


Am Wandersonntag des SKC am 10. Oktober stand der Bärensteig bei Bruchweiler auf dem Programm. Bei bestem Wetter machten sich 18 SKCler auf die ca. 15 km lange Wanderung. Vorbei an beeindruckenden Felsenformationen und Aussichtspunkten erreichten wir für eine Mittagspause die Drachenfelshütte.

42413456 18 10 21 21.33.18 AS 20211009 110725 la


Am 09.10.2021 organisierte der 2. Jugendwart Fabian Ceh einen tollen Tag im Fun Forest Kandel. Wir trafen uns am Philippsburger Bahnhof und fuhren mit der Bahn nach Kandel. Am Kletterpark angekommen, bekamen wir eine kurze Einweisung und dann durften wir, 18 von den SKC-Kids, schon losklettern. Es gab nicht nur knifflige Kletterrouten, sondern auch zahlreiche Fahrgeschäfte, die oft auch sehr viel Mut erforderten. Zum Beispiel gab es einen Basejump, bei dem man als erstes einen großen Schritt in den 10 Meter tiefen Abgrund wagen musste.

42334273 04 10 21 20.22.37 AS IMG 20211003 123247


Treffpunkt war um 9.30 Uhr auf dem Gelände des SKC Philippsburg.
Nach längerer Corona-Pause kam endlich wieder eine Fahrt mit reger Teilnehmerzahl zustande.
35 Teilnehmer, das jüngste mit vier Jahren und der älteste mit 82 Jahren gingen an den Start.
Nach der üblichen Prozedur mit Booten und sämtliches Equipment verladen, und sämtliche Teilnehmer auf die mitfahrenden Autos zu verteilen, ging nach einer kurzen Begrüßung, die Fahrt Richtung Leimersheim los.
Unterwegs gab es noch einen Autoausfall, aber das konnte gut und schnell geregelt werden.
Am Einstieg waren dann:
Ein. 10er Kanadier
Drei. 6er Kanadier
Ein. 3er Kanadier
Fünf 1er Kajak
Ein 2er Kajak und ein Poloboot
Beginn der Fahrt war unterhalb des Schwalls, die Strecke führte uns durch den Leimersheimer Altrhein, mit seinen natürlichen Hindernissen (umgefallener Baum) ohne Probleme auf den Rhein.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.